Wie kümmerst du dich um deine Uhr?

Wie kümmerst du dich um deine Uhr?

Eine von vier Personen sagt, dass ihre Uhr primär nicht zum Lesen der Zeit getragen wird, sondern vielmehr als ein schönes Accessoire dient.

Uhren sind mit der Zeit immer mehr zu einem Statussymbol geworden. Und aus diesem Grund haben wir einige Tipps für dich, wie du deine Uhr immer gepflegt aussehen lassen kannst. 


1. Säubere deine Uhr mit einem weichen Tuch

 Um deine Uhr in einem guten Grundzustand zu halten, solltest du das Gehäuse und ihr Band regelmäßig mit einem Poliertuch putzen. Natürlich solltest du bei einer nicht wasserdichten Uhr ein trockenes Tuch benutzen, bei wasserdichten Uhren kannst du gerne auch zu einem feuchten Tuch greifen, musst es aber nicht.

Doch: Ist deine Uhr wasserdicht oder nicht?

Diese Frage haben wir in einem unserer vorherigen Blogartikel beantwortet.

2. Vermeide den Kontakt mit Chemikalien

Wenn deine Uhr mit Chemikalien wie z.B. Kosmetik, Parfüm oder Reinigungsmitteln in Berührung kommt, kann das zu Schäden am Gehäuse oder dem Uhrenarmband führen. Lasse Cremes, Parfüms etc. erst richtig einziehen, bevor du deine Uhr anlegst.

Auch das Sonnenlicht kann deiner Uhr auf Dauer schaden. Zu viel direkte Sonne kann zu Farbveränderung führen. Also setze deine Uhren besser nicht so lange dem Sonnenlicht aus.

Ist das Uhrenarmband kaputt, nicht mehr schön oder einfach nur langweilig? Wähle aus knapp 200 Uhrenarmbändern in unseren MISTER MINIT Filialen eins aus und lass es vor Ort austauschen! 

3. Lass deine Uhr regelmäßig warten

Eine mechanische Uhr sollte, idealerweise, alle zwei Jahre gewartet werden. Quarzuhren nur alle drei Jahre. 

Noch ein Tipp: Lasse leere Batterien immer so schnell wie möglich austauschen. Dadurch kannst du weitere Schäden vermeiden und zur Not noch auf die Garantie zurückgreifen. 

Denk immer dran... 

Öffne deine Uhr niemals selbst!

Lass deine Uhr regelmäßig warten

Deine Uhr besteht aus verschiedenen, individuellen Komponenten, die mit Genauigkeit angefertigt wurden. Sie arbeitet 24/7 und das für mehrere Monate oder sogar Jahre. Deswegen solltest du dich gut um sie kümmern. Beim Öffnen deiner Uhr wird sie Staub, Dreck und anderen Dingen ausgesetzt, die sich in der Mechanik absetzen könnten. Außerdem kann dadurch die Wasserdichtigkeit deiner Uhr beschädigt und eventuell nicht mehr gewährleistet werden.

Unsere zentrale Werkstatt (Hamburg, Montre Service) kümmern sich um alle komplizierten Reparaturen. Dort wird deine Uhr von einem unserer geübten MISTER MINIT Uhrmacher sicher repariert. Sollte die Werkstatt nicht in deiner Nähe sein, hast du die Möglichkeit deine Uhr zur Reparatur einschicken zu lassen. Besuche die MISTER MINIT Filiale in deiner Nähe und lass dich beraten! Dienstleistungen wie Batteriewechsel, Armband wechseln/kürzen oder Federsteg austauschen, können in fast allen MISTER MINIT Filialen durchgeführt werden!

Sollte deine Uhr jedoch bereits irreparabel beschädigt sein, kannst du dir natürlich auch eine Neue kaufen. Falls du es noch nicht weißt: MISTER MINIT ist mehr als nur ein Schuster und bei uns hast du die Möglichkeit hochwertige Uhren zu erwerben.

4. Vermeide Kratzer

Es ist meistens nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Kratzer auf dem Glas oder dem Band sichtbar werden. Vor z.B. Sport- oder Haushaltsaktivitäten ist es ratsam die Uhr abzulegen.

Andere Armbänder, die du am selben Handgelenk wie die Uhr trägst, können ebenfalls Verursacher von Kratzern am Uhrenglas sein.

Pass gut auf! Lass deine Uhr nicht auf den Boden fallen! Abgesehen von den möglichen Macken die entstehen können, können auch unerwartete Schäden am Uhrenglas, dem Gehäuse und der Mechanik entstehen.

5. Bewahre deine Uhr gut auf

Wenn du deine Uhr nicht trägst, verstaue sie gut.

Uhrenaufbewahrung

Um sie vor Feuchtigkeit und Staub zu schützen, solltest du die Originalverpackung oder eine Box, in der du auch deine anderen Uhren aufbewahrst, benutzen.

Solltest du so eine Uhrenaufbewahrung nutzen, achte darauf, dass jede Uhr separat in einem Fach aufbewahrt wird. Bewahre sie ebenfalls nicht mit dem Glas nach unten auf.

(Da du jetzt weißt, wie man sich perfekt um eine Uhr kümmert, ist es Zeit sich eine neue zu besorgen und das gelernte von vornherein anzuwenden.)